In den letzten zwei Jahren hat der Sport schon sehr unter den Corona-Maßnahmen und den Einnahmeausfällen gelitten. Und nun der Krieg in der Ukraine und die daraus resultierende Energiekrise!

Zum Glück haben wir als Vorstand schon vor einigen Jahren die energetische Modernisierung unserer Tennishalle als größten Energieverbraucher vorangetrieben:

2011: Erneuerung der Hallenheizung (40% Einsparung an Gas)
2016: Erneuerung der Giebelwände
2019: Einbau einer energieeffizienten Hallenbeleuchtung (50% Einsparung an Strom)
2021: Erneuerung der Hallenlängswände

Diese, insbesondere auch unter Umweltaspekten, sinnvollen Maßnahmen, zahlen sich jetzt für uns auch in eingesparten Kilowattstunden und Euros aus.

Hinzu kommen mit den Stadtwerken vereinbarte Sonderabkommen für Gewerbekunden, die uns einen günstigen Strom- und Gaspreis bislang gesichert haben.

Das Gewerbeabkommen für Strom ist von den Stadtwerken gekündigt worden. Ab dem 1. Januar 2023 haben wir eine Strompreiserhöhung von 85%. Für die Tennishalle bedeutet dies, dass die Stromkosten pro Platz und Stunde auf 1,20 € ansteigen werden.

Die Gastronomie bleibt durch den Wechsel des Pächters für ca. 2 Monate geschlossen. Dadurch können insbesondere Stromkosten in der Küche eingespart werden.

Nach Auskunft der Stadtwerke gilt unser Gewerbeabkommen für Gas noch bis zum 30. September 2023. Deshalb entstehen für die Hallenheizung in diesem Winter keine Mehrkosten. Das ist natürlich sehr erfreulich. Trotzdem wollen wir weiter Gas einsparen, da es nur begrenzt zur Verfügung steht.

Zu Beginn der Wintersaison haben wir entschieden, keine pauschale Erhöhung der Hallengebühren vorzunehmen, sondern anhand von vorliegenden Fakten zu reagieren. Deshalb gab es in den Abo-Vereinbarungen den Hinweis auf eine mögliche Anpassung der Kosten.

Der Vorstand hat in seiner Sitzung am 29. Dezember 2022 Folgendes beschlossen:

  • In der jetzigen Wintersaison 2022/2023 finden keine Erhöhungen der Abo-Preise statt (Energieumlage).
  • Einzelbuchungen für Mitglieder/Studenten werden ab dem 1. Januar 2023 um 1,- € pro Stunde teurer.
  • Einzelbuchungen für Nichtmitglieder/Studenten werden ab dem 1. Januar 2023 um 2,- € pro Stunde teurer.
  • Neubewertung der Energiepreise im Sommer und Festlegung der neuen Hallenpreise für die Wintersaison 2023/2024.

Wir arbeiten kontinuierlich an weiteren Maßnahmen, um Energie einzusparen und unseren Beitrag zur CO2-Reduzierung zu liefern.

Euer Vorstand

Platz buchen

platz buchen 14 tage

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.