Navigation

Created jtemplate joomla templates

TC RW Stiepel - Verein des Jahres 2011
mybigpoint logo 100x101

156 Teilnehmer verzeichneten in diesem die Jugendstadtmeisterschaften in Bochum, was einen Zuwachs von fast 50% gegenüber dem Vorjahr bedeutete. Das zeigt, dass dieses Turnier doch noch für die Jugend attraktiv ist.

Ausrichter waren wie im Vorjahr der TC Rechen und der TC Südpark Bochum. Die Spiele fanden auf der Anlage des TC Rechens statt. Das Turnier war sehr gut organisiert, alle Spiele verliefen sehr fair und das Wetter meinte es auch gut mit den Veranstaltern. Einzig am Donnerstag gab es durch Regen Verzögerungen.

Vom TC Rot-Weiß Stiepel nahmen in diesem Jahr 17 Spieler und Spielerinnen teil. Das zeigt, dass es eine gute Entscheidung vom Vorstand war, das Nenngeld für unsere Vereinsmitglieder zu übernehmen. Und erfolgreich waren die Spieler auch. Aber dazu etwas später.

In der Konkurrenz Juniorinnen U10 nahm Philippa Loch teil. Die Spiele wurden hier in 2 Gruppen ausgetragen und die Siegerinnen qualifizierten sich für das Finale. Philippa gewann alle ihre Gruppenspiele und zog ins Finale. Dort verlor sie leider klar. Aber Vizestadtmeisterin ist ein Riesenerfolg für sie.

Bei Junioren U10 gab es 3 Teilnehmer mit Simon Böhle, Michael May und Florian Esenwein. Auch hier wurde in Gruppen gespielt, diesmal in vier. Die Gruppensieger kamen in die Endrunde, wo Halbfinale und Finale ausgespielt wurden. Leider qualifizierte sich keiner der 3 Jungen für die Endrunde. Aber Michael und Florian gewannen jeweils ein Spiel, Simon sogar zwei.

Bei den Juniorinnen U12 gab es mit Helen Loch und Charlotte Luise Mattheis zwei Spielerinnen von TC Rot-Weiß Stiepel. Charlotte Luise gewann ihr erstes Spiel, das zweite verlor sie aber leider und schied aus. Helen verlor ihr erstes Spiel und kam in der Nebenrunde ohne Spiel ins Endspiel und verlor hier denkbar knapp im Match-Tie-Break. Eine Medaille war ihr aber ein kleiner Trost.

Bei den Junioren der gleichen Altersklasse gab es mit Johann Schäfers und Clemens Hanefeld ebenfalls zwei Spieler aus unserem Verein. Johann gewann sein erstes und verlor sein zweites Spiel und schied damit aus. Clemens kam mit zwei Siegen ins Halbfinale, musste da aber leider auch die Segel streichen.

8 Teilnehmerinnen gab es in der Konkurrenz der Juniorinnen U14, davon waren 4 vom TC Rot-Weiß Stiepel: Maya Sophie Klinkenberg, Frida Kalkühler, Johanna Landwehr und Laurine Weissner.
Frida und Laurine verloren leider ihre ersten Spiele und gingen in die Nebenrunde. Hier kam Laurine kampflos ins Finale, wo sie im Match-Tie-Break gewann. Auch sie erhielt eine Medaille.
Maya gewann ihr erstes Spiel, musste sich aber der Nummer 1 der Setzliste deutlich geschlagen geben. Johanna gewann ebenfalls ihr erstes Spiel. Im Halbfinale trat ihre Gegnerin wegen Krankheit nicht an und so stand Johanna plötzlich im Finale. Zum Finale kam fast die gesamte U15/1er Mannschaft, um ihre Mannschaftskameradin spielen zu sehen. Sie kamen leider umsonst, weil Johannas Gegnerin krank wurde. So gewann Johanna kampflos den Titel. Man kann auch mit nur einem Spiel Stadtmeister/in werden. Herzlichen Glückwunsch.

Die Junioren U14-Konkurenz war mit 3 Stiepeler Spielern vertreten: Ben Beyer, Ferdinand Marenbach und Alexander Schmidt.
Ferdinand verlor nach großem Kampf erst im Match-Tie-Break sein erstes Spiel und verzichtet auf die Nebenrunde. Alexander, ebenfalls unterlegen in der Hauptrunde, spielte noch in der Nebenrunde. Dort war nach einem klaren Sieg in der zweiten Runde Schluss.
Besser machte es Ben. Souverän zog er mit 3 Siegen ins Finale. Dort sah er nach 6:2 und 4:1 wie der sichere Sieger aus, leistete sich dann eine kleine Auszeit und ließ den Gegner bis auf 4:4 ran.
Dann kam er aber wieder zurück und gewann den zweiten Satz noch mit 6:4. Der Lohn war der Stadtmeistertitel.

Bei den beiden U16er Konkurrenzen nahmen mit Klara Miletic und Max Julius Klinkenberg je ein Stiepeler Vereinsmitglied teil. Klara verlor ihr erstes Spiel und trat zur Nebenrunde nicht mehr an. Max scheiterte nach zwei klaren Siegen leider im Halbfinale.

Zwei Stadtmeister, eine Vizestadtmeisterin, eine Siegerin und eine Zweitplatzierte in der Nebenrunde sind am Ende das Ergebnis unserer Jugendlichen. Das kann sich sehen lassen.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten und herzlichen Dank an alle Vereinsmitglieder, die an den Stadtmeisterschaften teilgenommen haben. Ihr habt den Verein sehr gut vertreten.

Hallen-Registrierung

registrieren

 

Nachdem das Bild angeklickt wurde, zunächst auf "Anmelden" klicken und dann Registrieren.
Eine Freischaltung erfolgt durch den Verein.

Hallenplatz buchen

platz buchen 14 tage

 

Die Plätze können maximal 14
Tage im Voraus gebucht werden.

Vereinskalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Jugend-Wintertennis

Challenge Cup Ruhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden